Saisonstart 1. Liga: Sonntag, 6. Aug. 2017, 14.30 Uhr FC Sursee - SR Delémont

(2 Bewertungen, Durchschnitt 4.50 von 5)

Sonntag, 6. Aug. 2017, 14.30 Uhr FC Sursee - SR Delémont

Am kommenden Sonntag, 6. August startet das Team von Andre Grüter und Franz Elster in die neue 1. Liga Saison. Der Gegner aus dem Jura hat eine neue Vereinsführung und neue Sponsoren. In dieser Zusammensetzung wollen sie in dieser Saison um den Aufstieg in die Promotion-League mitkämpfen. Auch unser Heimteam hat Ambitionen.

Seit dem 26. Juni 2017 befindet sich das Team von Andi Grüter und Franz Elster in der Vorbereitung auf die neue Saison. Nach dem fast unglaublichen Liga-Erhalt in letzter Sekunde startet das Fanion-Team des FC Sursee in die fünfte 1. Liga-Saison seit dem Wiederaufstieg. Trainer Andi Grüter stellte sich unseren Fragen: 

Sieben Abgänge, sechs Zuzüge – dies tönt nach einer grossen Kaderveränderung. Wie beurteilen Sie Ihr Kader? 
Wenn wir die Aufstellung des letzten Spiels gegen Schötz anschauen, waren von den sieben Abgängen nur drei Spieler in der Startformation. Dank den sechs Neuzugängen konnte die Qualität im Kader sicher verbessert werden. 
Wie beurteilen Sie die Qualität der neuen Spieler? 
Mit Feuchter und Christen konnten wir Routine verpflichten. Dies sind Spieler, die auf und neben dem Platz Verantwortung übernehmen und unsere jungen Spieler fördern, fordern und motivieren. Otomo ist ein Aussenläufer, an dem wir in Sursee viel Freude haben werden. Im Sturm hoffen wir auf viele Tore von Gashi und Bratanovic. Schmid ist ein junger, talentierter Torwart, welche in den U-Mannschaften des FC Luzern ausgebildet wurde. Ich denke, die Sportkommission um Erich Möstl hat einen sehr guten Job gemacht. 
Sommervorbereitung in der Amateurliga – läuft da immer alles rund? 
Im Sommer ist es halt ferienbedingt immer ein Kommen und Gehen. Trotzdem darf ich feststellen, dass mit einer hohen Intensität trainiert wurde. Dank Unterstützung vom Team2 auf die wir immer zählen durften, hatten wir bei allen Vorbereitungsspielen ein genügend grosses Kader. Seit letzter Woche ist das Gros nun beisammen. Diese Zeit wollen wir nun nützen, damit wir der Mannschaft den letzten Schliff für einen erfolgreichen Saisonstart geben können. 
Die letzten vier Saisons musste Sursee immer gegen den Abstieg kämpfen. Wie sehen Sie es diese Saison? 
Mit Delémont, Baden und Luzern U21 haben wir zwar ein happiges Startprogramm. Wir haben jedoch in der Rückrunde bewiesen, dass wir defensiv stabil stehen. Unser Ziel muss es sein, so schnell wie möglich Punkte zu holen um Unterschlupf im Mittelfeld zu finden. Das Ziel des Vereins ist der Liga-Erhalt. Staff und Mannschaft wollen aber ab Beginn der Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Die neue Saison wird wieder eine riesen Herausforderung, da die Gruppe sicher stärker geworden ist. Es muss bei jedem Match das Maximum herausgeholt werden, damit wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir unsere persönlichen Ziele erreichen werden. 
Was wünschen Sie sich für das erste Heimspiel? 
Wir freuen uns, wenn viele Sorsi-Fans am Sonntag, 6. August auf die Schlottermilch kommen und uns unterstützen. Unser Team wird bereit sein und als Team fighten und alles geben. Dies natürlich verbunden mit dem Glauben, dass wir bereits im ersten Spiel die ersten Punkte einfahren können.

Der FC Sursee freut sich, viele ZuschauerInnen am Sonntag auf der Schlottermilch begrüssen zu dürfen und bedankt sich jetzt schon für die Unterstützung! Hopp Sorsi!