Spiel Team 1 Samstag 03.11.2018 FC Lugano - FC Sursee 1::1

(1 Bewertung, Durchschnitt 5.00 von 5)

Punkt erkämpft im Tessin

FC Lugano U21 – FC Sursee 1 :1 (1 :0)

Cornaredo, 100 Zuschauer ; 28. 1 :0 Abedini ; 58. 1 :1 Malbasic

 

Die Bader – Elf erkämpft sich im Süden einen wichtigen Punkt und beendet die Vorrunde auf dem 5. Platz mit jedoch bereits 11 Punkten Rückstand auf Leader Paradiso.

 

Im Tessin entwickelte sich ein veritabler Spitzenkampf. Beide Teams standen hoch, beide Teams zeigten erfrischenden Offensivfussball. Erfreulich im Sursee-Team: drei Spieler standen in der Startformation, welche noch nicht 19 jährig sind.

 

Den erfolgreicheren Start erwischten die Gastgeber, welche durch Abedini in der 28. Min in Führung gingen. Aber auch Sursee kam zu Chancen, doch der junge Lugano-Portieri hielt in der ersten Halbzeit mit tollen Paraden seinen Kasten rein.

 

Es brauchte ein Foul an Bratanovic, damit Malbasic in der 58. Min per Penalty ausgleichen konnte. Das Spiel wankte hin und her, Chancen auf beiden Seiten, aber beide Torhüter liessen nichts mehr anbrennen.

 

Vorschau:

Cup-Qualifikation, Samstag, 10.11.2018, 16.30 Uhr

FC Sursee – FC Hergiswil

 

Nach dem verpatzten Start in die neue Saison hat sich die Mannschaft von Marc Odermatt mehr als gefangen. Am Wochenende wurde Kickers mit 4:1 vom Platz gefegt. Die Bader-Elf muss das Startspiel (5:0 Heimsieg gegen Hergiswil) aus dem Hinterkopf bringen. Wer Hergiswil unterschätzt, wird normaler weise abgestraft. Sursee muss Kampf auf den Platz bringen, Sursee muss Chancen kreieren, Sursee muss als Einheit auftreten.